Geführtes Zeichnen

Das Geheime, das sind wir selbst im WESEN.
Das WESEN ist die Weise, in der in uns und allen Dingen das überweltliche, göttliche LEBEN anwest und in uns und durch uns Gestalt gewinnen möchte in der Welt.
Der WEG ist der Prozess, in dem das LEBEN, das der Mensch in seinem Wesen ursprünglich und jenseits aller Zeit ist, im Menschen raumzeitliches Bewusstsein gewinnt und in immer  individuellerer Weise in der Welt offenbar wird.                  

Karlfried Graf Dürckheim

Geführtes Zeichnen

Das „Geführte Zeichnen“ ist eine Übungs­­form der Initiatischen Therapie, die von Karlfried Graf Dürckheim und Maria Hippius begründet wurde.

Mit beiden Händen und geschlossenen Augen zeichnend (Kreide auf Papier) kommen wir zunehmend mit uns selbst in Berührung, lassen uns von unserem Inneren führen und können so Wesentliches zum Ausdruck bringen.

Dreischritt: Zentrierung (Sitzen in der Stille) - Zeichenprozess - Austausch in der Gruppe

 

Bericht einer Teilnehmerin der WEG-Gruppe Geführtes Zeichnen und Bilder

 

Termine „Geführtes Zeichnen“

STILLE UND AUSDRUCK : Initiatische Wegbegleitung
Peter Oechsle
Geistliches Zentrum Schwanberg
Rödelsee: Haus St. Michael