Alle hauptamtlichen Mitarbeitenden der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern haben die Möglichkeit, sich vier Wochen für eine begleitete geistliche Zeit beurlauben zu lassen.

Das Projekt „Atem holen“ bietet Ihnen auf dem Schwanberg in dieser Zeit bis zu vier begleitende Gespräche pro Woche, die Stundengebete und Gottesdienste der Communität als geistlichen und strukturierenden Rahmen, das freundliche mainfränkische Umland und die Möglichkeit der Teilnahme an den vielen Angeboten des Schwanbergs.

Ihr Interesse an diesem Angebot besprechen Sie bitte mit Ihrem Vorgesetzten. Die Unterlagen erhalten Sie über das Landeskirchenamt der ELKB.

Kirchliche Mitarbeitende anderer Landeskirchen können diese begleitete Auszeit  „Atem holen“ auf dem Schwanberg ebenso in Anspruch nehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre Landeskirche.

Mehr Informationen zum „Atem holen“ gibt es beim Landeskirchenamt oder in der Rezeption des Schwanbergs.