Als Ordenskirche beheimatet die St. Michaelskirche die Schwestern der Communität Casteller Ring, die sich viermal am Tag in ihr zum Stundengebet und dreimal in der Woche zur Feier der Eucharistie versammeln.

Sie ist eine offene Kirche für alle Gäste des Geistlichen Zentrums und ebenso Wallfahrtsziel für die Menschen aus dem ganzen Land.

In einer Seitenkapelle liegt ein Gedenkbuch auf für die im Friedwald beigesetzten Verstorbenen.