Communität Casteller Ring

Download der englischen Version/ English Version

 

„Wenn wir das Leben teilen wie das täglich Brot ...“

Wir sind eine evangelische Ordensgemeinschaft von Frauen und leben nach der Regel des Hl. Benedikt.

Der Name „Casteller Ring“ bezieht sich auf unseren Gründungsort Castell, ein Dorf, ca. 10 km entfernt vom Schwanberg. Die geistlichen Wurzeln unserer Communität reichen zurück bis zur liturgischen Erneuerungsbewegung in den zwanziger und dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts und den Bund Christlicher Pfadfinderinnen.

Benedikt und seine Regel

Benedikt kam um 480 im umbrischen Nursia (heute Norcia) zur Welt. Seine Familie gehörte zur Oberschicht der kleinen Stadt.

Alltag in der Communität

Alltag hinter Klostermauern - wie soll man sich das vorstellen? 

Einerseits wird er dem Ihrigen ähnlichen sein – und dann wieder auch nicht.

Ein Alltag, der von 35 Frauen in drei Generationen zu bewältigen ist – das hat durchaus Anklänge an eine große Familie oder eine große Wohngemeinschaft. Aber es gibt auch Unterschiede...

Oblatinnen und Oblaten

Oblaten 2005 Oblaten und Oblatinnen sind Frauen und Männer, die mitten in der Welt und ihrem Alltag leben und arbeiten.

Schon im Namen (von lat. oblatus, „hingegeben“, „dargebracht“) verbirgt sich die Sendung der Oblatinnen und Oblaten: Suchen, hören, antworten – mit dem ganzen Leben, so wie es ist, und immer und überall Gott achtsam auf der Spur bleiben.

Kloster auf Zeit

Wir freuen uns, wenn sich Frauen für eine kürzere oder längere Zeit auf unseren Lebensrhythmus einlassen und ein Stück ihres eigenen Weges mit uns gehen.

Wir bieten ein Mitleben im Südflügel des Schlosses an: Leben in einer Gemeinschaft von bis zu 9 Frauen, Mitarbeit in Spülküche, Küche und Außenbereichen.
Sie können in dieser Zeit an allen unseren Gebteszeiten und Gottesdiensten Teil nehmen und sich so auf den Rhythmus unseres Lebens einlassen.

Seiten