Geschichte der Communität

Die Communität Casteller Ring ging aus dem Bund Christlicher Pfadfinderinnen hervor. Schon in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts waren diese jungen Pfadfinderinnen von der liturgischen Erneuerungsbewegung fasziniert. Sie suchten danach, geistliches und gemeinsames Leben zu gestalten. Dies musste vor 1945 in größter Heimlichkeit geschehen, denn jeder Zusammenschluss außerhalb der Nationalsozialistischen Staatsjugend wurde vom Hitlerregime verfolgt.

Doch der Glaube an Jesus Christus ließ sich auch in den dunkelsten Jahren deutscher Geschichte nicht unterdrücken.

Friedhof der Communität

An dieser Stelle gedenken wir unserer entschlafenen Schwestern: