Trio col'arco - Neujahrskonzert

Herzliche Einladung zum Neujahrkonzert am Dienstag, den 1. Januar 2019 um 19:30 Uhr in der St. Michaelskirche auf dem Schwanberg.

Violine - Rudolf Kuhnlein
Viola - Christina Triebener
Violoncello - Claudia Hödl-Kabadaic

Der Eintritt ist wie immer frei, um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten!

 

 

Programm

Johann Sebastian Bach - Goldberg-Variationen
Franz Schubert - Streichtrio B Dur - D 471  in einem Satz, Allegro
Wolfgang Amadeus Mozart - Divertimento Es Dur - KV 563, Sätze aus dem Trio für Violine, Viola und Violoncello

 

 

Mag. art. Claudia Hödl-Kabadaic

Claudia Hödl-Kabadaic wurde 1976 in Salzburg geboren. Ihre musikalische Laufbahn begann im Alter von 3 Jahren.Schon in jungen Jahren war sie mehrfache erste Preisträgerin bei nationalen Wettbewerben. Ihr erstes Solodebut erfolgte im Alter von 10 Jahren. 1985 begann sie das Konzertfachstudium bei Frau Professor Heidi Litschauer an der Universität Mozarteum in Salzburg, der Abschluß folgte 2001 mit Auszeichnung und dem Magister Artium. 1998/99 studierte sie bei Prof. Paul Katz an der Rice University in Houston, Texas/USA (Assistentin von Prof. Katz). 2001 erhielt sie den Würdigungspreis des Bundesministeriums für Unterricht, Wissenschaft und Kultur. Sie wirkte bei zahlreichen CD- und Rundfunkaufnahmen mit und hatte Auftritte in Film und Fernsehen.

Seit 2000 besteht eine regelmäßige Mitwirkung bei der Camerata Salzburg, seit 2006 beim Mozarteumorchester Salzburg, und seit 2012 bei den Bamberger Symphonikern.

Sie ist seit 2016 Cellistin im Trio col'arco.

 

Christina Triebener

Christina Triebener wurde 1960 in Wuppertal geboren. Sie studierte an der Musikhochschule Köln und Wuppertal und schloss dort als staatlich geprüfte Musiklehrerin im Fach Violine ab.

Ihr Privatstudium absolvierte sie im Fach Viola bei Lois Landsverk, der Solobratschistin der Bamberger Symphoniker und besuchte Meisterkurse bei Prof. Andreas Willwohl (Berlin).

Ihre Lehrtätigkeit übte sie aus an der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar (Fach Violine), an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Fach Viola) und an der Maria Ward Schule Bamberg (Fach: Viola und Streicherklasse). Seit 2017 lehrt sie an der Music-Academy Adelsdorf und Röttenbach. Sie nahm an Fortbildungen für die Ausbildung zum Streicherklassenunterricht (Paul  Rolland) teil. Seit 2014 absolviert sie die Ausbildung zum Colourstrings-Lehrer bei Gesha Silvey. Sie spielte in zahlreichen Orchestern, z.B. im Kammerorchester Jeunesses Musicales, in der Sinfonietta  Bonn (Konzertmeisterin) und bei den Nürnberger und Hofer Symphonikern. Außerdem wirkte sie beim Kindertheater Chapeau Claque und dem Brentano Theater Bamberg mit. Zur Zeit ist sie Mitglied im Bamberger Kammerorchester, dem Oratorienchor Bamberg und dem Erlanger Kammerorchester. Sie hat immer wieder Quartett-, Trio-,  Duo- und Soloauftritte. Seit 2016 spielt sie die Viola im Trio col'arco.

 

Rudolf Kuhnlein

Rudolf Kuhnlein stammt aus dem Frankenwald, ist aber in Südbayern (Landsberg a. Lech) aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte er Violine am Leopold-Mozart-Konservatorium in  Augsburg  bei Margret Niklas und schloss ein Stipendiumsjahr an bei Lydia Dubrowskaya an.

Anschließend absolvierte er ein naturwissenschaftliches Studium der Geoökologie (Diplom 1988). Während dieses Studiums hatte er gleichzeitig einen Lehrauftrag für Violine an der Universität Bayreuth. Von 1988 - 2000 war er als Diplom-Geoökologe tätig (1995 – 2000 Auslandsaufenthalt in Afrika). Zurückgekehrt nach Europa wandte er sich wieder verstärkt musikalischen Aktivitäten zu, stieß im Jahr 2002 zum Bamberger Kammerorchester, wo er seitdem festes Mitglied ist, sowie zum Oratorienchor. Im Jahr 2006 gründete er und organisiert seither das Orchester des Oratorienchors.

Seit 2007 ist er Primarius des Fehm-Quartetts in Fürth und seit 2016 Violinist im Trio col'arco.